BLOG

Präventionssymposium Fussball

Es war das zweite Online Symposium der VBG (gesetzliche Unfallversicherung Deutschland) welches am 22. Oktober stattfand. Physio Restart nahm teil und fasst die wichtigsten Informationen zusammen, die wir von exzellenten Referenten/innen mitnahmen. VBG - Startseite

Wir partizipieren regelmässig in Online- und Live-Kursen sowie Kongressen, um diese Informationen zu nutzen und sicherzustellen, dass wir unseren Patienten und Patientinnen eine evidenzbasierte, und falls noch nicht in der Literatur vorhanden, qualitativ gute Behandlung bieten können.

Anneke ist Sportphysiotherapeutin für eine lokale Fussballmannschaft in Zürich und startete als Ersatsportphysiotherapeutin für die Nationalmannschaften des SFV.


Welche häufige Verletzung gibt es im Bereich des Fussballs?


Die ischiokrurale Muskelgruppe (Hamstrings), die sich auf unserer Rückseite des Oberschenkels befindet, wird bei dieser Sportart oft verletzt. Vor allem der Bizeps femoris ist mit 79% (BJSM) überwiegend betroffen. Verletzungsmechanismus, Prävalenz und Behandlung seien jedoch "ein grosses, noch unbekanntes Problem".

Meistens tritt eine Verletzung dieser Muskelgruppe während der Ausfallschritt-Bewegung (59%) auf, neben Kicken (30%) und Landen (7%).

Wenn sich ein Spieler oder eine Spielerin in einer Dehnposition mit der Rückseite des Beines befindet (gestrecktes Knie) und kurz davor ist, die Bewegung abzubremsen oder zu stoppen, hat er oder sie ein 52%iges Risiko, diese Muskelgruppe zu verletzen. In einem Sprint während des Beschleunigungsmoments ein Risiko von 48%.


Welche Art von Training muss dann in das Fussball-Training einbezogen werden?


Ganz sicher: Sprints! Die meisten Trainingseinheiten eines Fussballspielers oder einer Fussballspielerin sollten Sprints mit Variationen beinhalten: Richtungswechsel, Abbremsen und Stoppen.

Auch exzentrische Übungen sollten einbezogen werden. Diese Übungen implementieren eine "Kraftproduktion während der aktiven Muskelverlängerung" (Harris-Love et al. 2021). Ein Beispiel ist der Nordic Hamstring Curl für die Rückseite des Oberschenkels (siehe Bild unten). Wenn wir diese Übung am Spielfeldrand machen wollen, sollten zwei Spieler die Beine fixieren (nicht nur einer).


Nordic Hamstring Curl (NHE)

Wichtig: nur so weit vorgehen, dass kein Hohlkreuz entsteht. Ansonsten gerne nach vorne auf die Hände fallen lassen. Füsse müssen gut fixiert sein.

© PHYSIO RESTART

Trainiere SMART!

Ein weiterer Faktor ist die Plyometrie, diese Art des Trainings konzentriert sich auf "wiederholtes schnelles Dehnen und Zusammenziehen von Muskeln (wie durch Springen und Rebounden)" (Merriam-Webster).

Ein wichtiger zu berücksichtigender Faktor ist, wie und wann wir diese spezifischen Trainingskomponenten einbeziehen. Jede Durchführung von Übungen sollte den einzelnen Spieler oder die einzelne Spielerin berücksichtigen, insbesondere wenn er oder sie eine Verletzung der betroffenen Muskelgruppe hatte. Müdigkeit und Schmerzen sollten beachtet werden. Ausserdem müssen wir immer Variationen mit Änderung: der Art der Übung, Wiederholung, Dauer, Geschwindigkeit, des Widerstands und Bewegungsumfangs einbauen. Wir müssen daran denken, Steigerungen durchzuführen, falls der Spieler oder die Spielerin gut abschneidet und ohne Kompensationen oder Beschwerden ist. Das gleiche gilt für Regressionen, falls die Übung Probleme verursacht. Und wenn der Spieler oder die Spielerin jeden Sonntag ein Spiel hat, ist es sinnvoll, das spezifische, intensivere und exzentrische Training in der Mitte der Woche einzubauen. Zum Aufwärmen vor dem Spiel wird empfohlen, isometrische Übungen durchzuführen, bei denen es zu keiner Verkürzung oder Verlängerung des Muskels kommt, zum Beispiel: (siehe Bilder unten)


Supine bridge

Becken nur ca. 1 faustbreit vom Boden heben und gerade halten, versuchen, dass hier die linke Seite nicht abkippt.

© PHYSIO RESTART


Prone Leg curl

Für die Isometrie dieser Übung wollen wir das Bein in einem bestimmten Winkel (gerne verschiedene testen), halten. Es findet keine Bewegung statt.

© PHYSIO RESTART


Welche Übungen werden weiterhin für die Oberschenkelrückseite empfohlen?


Single leg romanian deadlift

Nimm zuerst wenig bis gar kein Gewicht, um die richtige Technik zu erlernen. Das Standbein ist fast vollständig gestreckt, Blick zum Boden, Hüfte auf einer Ebene, Bauch angespannt, um ein Hohlkreuz zu vermeiden.

© PHYSIO RESTART


Hip extension

Bei dieser Übung machen viele den Fehler, dass sie zu weit nach hinten gehen mit dem Bein und wieder in ein Hohlkreuz fallen.

© PHYSIO RESTART


Romanian deadlift

Um mehr die Oberschenkelrückseite zu aktivieren, strecken wir auch bei dieser Übung die Beine durch. Führe das Gewicht nah am Körper entlang der Beine auf und ab.

© PHYSIO RESTART


Hinweis: Die Nordic Hamstrings Übung (engl. NHE) ist eine weithin diskutierte aber bewährte Übung zur Verletzungsprävention von der Oberschenkel-Rückseite im Fussball. Wir müssen das Potenzial berücksichtigen, sogar eine Verletzung mit dieser Übung zu verursachen, wenn sie falsch angewendet wird. Da es viel Muskelkraft und eine korrekte Ausführung erfordert, empfehlen Experten und Expertinnen, den NHE ggf. vorerst durch einen geführten Liegestütz zu ersetzen. Die Knie werden auf ein Handtuch gelegt und jede Hand auf einen Fussball, eine andere Person stabilisiert die Unterschenkel.


Was sind häufige Fehler in der Rehabilitation auf Seite der Gesundheitsversorger/-innen?


Vernachlässigung oder Fehlen von:

  • korrekter Diagnose

  • adäquatem Zeitmanagement (zu späte Diagnosestellung und Behandlungsbeginn)

  • Gewebeheilungsphasen (zu frühe oder zu späte Gewebebelastung)

  • mentaler Bereitschaft (keine Teamarbeit mit dem Patienten oder der Patientin)

  • Individualisierung (unspezifisch behandeln)

  • Tests zur Überprüfung des Fortschritts (falscher oder gar kein Fortschritt)

Physio Restart stellt sicher, dass wir genau diese Fehler vermeiden. Dies mit guter Zusammenarbeit von anderen Fachkräften.


Wann ist die Zeit für die Rückkehr in den Sport nach einer Muskelverletzung?


Jede/r ist anders, es hängt immer ab vom Typ Mensch, der sportlichen und beruflichen Belastung, Alter, vorherige Verletzungen, Behandlungsinterventionen (usw.), aber wir können folgendes annehmen: (VGB)

  • verhärteter Muskel 1 - 3 Tage

  • Muskelkater 2 - 5 Tage

  • Muskelzerrung 3 - 5 Tage

  • Muskelfaserriss 10 - 14 Tage

  • Muskelbündelriss 6 Wochen

  • Muskelriss 12 - 16 Wochen

  • Muskelprellung 2 - 3 Wochen

Last but not least:

Wir arbeiten MIT unserem Patient / unserer Patientin, respektieren seine / ihre Gedanken und Ziele. Denken ÜBER den Tellerrand hinaus und sind bereit für unerwartete Veränderungen, Modifikationen und Individualisierungen.


Autor/in: Anneke Klostermann und Oliver Penny